ckster: Gender Hacking

Das CKSTER-Festival zum Thema Gender Hacking findet vom 09. – 11. März 2017 im PROGR, Bern statt.

Direkt zum Programm!

Während drei Tagen setzt sich die dritte Ausgabe von ckster mit Hacking als Kultur- und Designstrategie auseinander. Das Festival versteht Hacking als Strategie der besonders kreativen Problemlösung, welche die Grenzen von festgefahrenen Systemen und Ordnungen untersucht und diese versucht in Bewegung zu bringen.

Die dritte Ausgabe widmet sich Gender als Ordnungsstruktur von Gesellschaften und Hacking als mögliche Unruhestifterin dieser Ordnung. Gesellschaftliche wie technologische Entwicklungen schufen in den letzten Jahren neue Möglichkeiten und Voraussetzungen für den Ausdruck und die Schaffung von Identitäten und Körperlichkeiten. Die Möglichkeiten der Performance und Transformation von Genderidentitäten haben sich verändert und erweitert. Wie verhalten sich neue und alte Technologien zur (Re-)Produktion von Geschlecht und Geschlechtlichkeiten? Wie greift Hacking in die binäre Geschlechtervorstellung ein und welche neuen und historischen Gegenentwürfe inspirieren unseren Umgang mit der Geschlechterordnung?
Der Begriff des Gender-Hackings dient als ein Gefäss zu Reflexionen und Spekulationen über Sexualitäten, Liebe und Liebschaften, sozialem und biologischem Geschlecht im Zusammenhang mit neuen und alten Technologien. Es ist ein schillernder Begriff, der durch verschiedene Beitragende während des Festivals auf unterschiedlichste Weise greifbar gemacht wird.
Das Festival will den laufenden Gender Diskurs um eine spielerische, lustvolle und experimentierfreudige Komponente ergänzen und dabei auch das Thema niederschwellig zugänglich machen. Dabei soll das Potenzial gemeinsam mit den Referierenden und Besuchenden untersucht und abgesteckt werden.

Alle Vorträge und Workshops sind kostenlos. Workshops sowie Festival Dinner bedarfen einer Anmeldung: info@ckster.org

Hintergrundinformationen ckster 2017

Programm:

Programm 2017 als Flyer zum Download

DONNERSTAG, 9. MÄRZ

ab 17:00
Eröffnung & Apéro
An allen drei Festivaltagen im Raum “Erlesen”: Durchgehender Infopoint mit Installationen und  Beiträgen von: Lieber Glitzer, Tabeta Rezaire, Queersicht.

18:30
Ancient Gender-Hacking
Vortrag von Thomas Späth: Mit den Trümmern der Geschichte auf Geschlecht einhacken.

20:00 – 21:30
Host-Club – Die Frage nach dem Gender
Moderierte Diskussion mit Marcel Schwald. Wie wir Geschlecht empfinden und Intimität leben – interessiert, informiert, bewegt.

FREITAG, 10. MÄRZ

17:30 *
Scent Masquerade: Gendering your Nose
Vortrag und Workshop von Scent Culture Institute führen durch die facettenreiche Praxis olfaktorischen Genderings.

18:30
Gender is a universe and we’re all stars
Vortrag und Diskussion mit Myshelle Baeriswyl über Geschlechtervielfalt als natürliche Konstante.

20:00 *
Culinarium
Beim mehrgängigen Dinner wird der Austausch und das gemütliche Beisammensein gefeiert. Im Anschluss DJ Brother Grimm

SAMSTAG, 11. MÄRZ

12:00, in Englisch
Session: Polyamory as the cat in the bag
Offene Gesprächsrunde zu Polyamorie und Kunst und Kulturproduktion mit Andrew Gryf Paterson.

13:00
Talk: Polyphonic ovaries disaster
Ein Gespräch über Feminist Hacking mit Shusha Niederberger (HeK, Basel) und Stefanie Wuschitz.

14:00 – 18:00 *
Sprache Macht Geschlecht Keine Plätze mehr frei!
Workshop zu Sprache und Gender mit Anja Vatter vom Verlag vatter&vatter.

14:00 – 18:00, in Englisch *
Open Source Estrogen
DIY Östrogen Workshop mit Mary Tsang (MIT, Boston): Hormone in der Umwelt aufspüren und aus Urin synthetisieren.

14:00 – 18:00 *
DIY Sextoys Keine Plätze mehr frei!
Ein Workshop über die Form der Lust. Silikon Sextoys zum selber machen und nach Hause nehmen.

18:00, in Englisch
Wrap-Up Talk
Festival Wrap-Up Performance von Sadie Plant zu Gender-Hacking.

21:00, im Frauenraum. Ab 23:00, mit Eintritt
Play-Date-Game-Show* & Maskenball
21:00, What’s up with the speeddating?
23:00, Elektro-Nacht-Maskerade mit Elektrosexual (D) und DJane’s

Alle drei Tage

 

Danksagung an unsere donatoren

 migros_schwarzweiss  
   

Und Partner